Angebote

Lesezeichen

Fernwanderweg Neuhausen/Spree - Kromlau

Aus Neuhausen/Spree kommend führt der E10 durch Bräsinchen entlang der Talsperre Spremberg. Der Bagenzer Strand lädt mit Kinderspielplatz, Grill- und Rastplätzen sowie Bootsanlegesteg zum Verweilen ein. Längst haben Segler, Surfer und  Campingfreunde dieses Gebiet für sich entdeckt. Der E10 führt am Weißen Berg durch Kiefernwälder mit Blick auf die 960 Hektar große Wasserfläche der Talsperre. Am Vorstaubecken kann man den Anglern über die Schulter sehen. In der Nähe des Rastplatzes ist ein Keltischer Baumkreis im Entstehen. Den Mittelpunkt markiert ein Steinhaufen umgeben von 39 Abschnitten, denen wiederum 22 Baumarten zugeordnet sind. Auf dem Spreeradweg führt der E10 entlang der Liebesinsel nach Spremberg. Von der Forster Brücke zum Stadtpark mit dem Bismarckturm wandern wir weiter entlang der Bahnhofsstraße in Richtung Bahnhof entlang der Grazer Straße. Das Weskower Wildgehege mit Dam- und Muffelwild, ungarischen Wollschweinen und Zwergziegen lädt zur Rast ein. Eine gute Aussicht bietet bei Türkendorf der Mühlberg. Sehenswert ist die Museumsscheune in Bloischdorf mit den Ausstellungen zum Leben der sorbisch/ wendischen Bevölkerung. Der Reuthener Park ist für Wanderer ein lohnenswertes Ziel. Hinter Lieskau überschreiten wir die Landesgrenze nach Sachsen. In Schleife lohnt ein Besuch des Sorbischen Kulturzentrums. Der Halbendorfer See lädt zum Baden ein. Mit kulinarischen Genüssen wird der Wanderer in „Paulo’s Pension & Landgasthof“ verwöhnt, bevor es weiter nach Kromlau in den Rhododendronpark geht. Hier besteht die Möglichkeit, mit der Waldeisenbahn Muskau nach Weißwasser und Bad Muskau zu fahren.