Angebote

Lesezeichen

Rundwanderung Zerna

Rundwanderung Zerna

An der ehemaligen Neißebrücke Pusack (D) / Groß Särchen (PL) beginnt die Wanderung. Geleitet durch das Hinweiszeichen "Zum NSG Zerna" führt der Weg auf der asphaltieren Straße Pusack-Jerischke etwa 200 m in Richtung Jerischke und biegt dann nach links in einen Waldweg ab. Durch den Mischwald erreicht man die sogenannte Grenzerquelle mit dem zirka 200 Jahre alten Buchenbestand. Vom Rastplatz führt der Pfad bergauf und erreicht die mit Kopfstein gepflasterte Straße. Etwa 30 m bergab, rechtsseitig, werden durch einen romantischen Waldweg Gehöfte von Pusack umgangen.
Unterhalb der Lachberge, in 100 m Entfernung, beginnt mit der Brücke über den Lachgraben das NSG "Zerna", das vor allem aus dichtem Fichtenwald besteht, das durch den "Hänsel und Gretelpfad" durchquert wird. Nach der Brücke wenden wir uns nach rechts auf den Waldweg, der im letzten Abschnitt, parallel zur Landesgrenze Brandenburg - Sachsen verläuft und auf den asphaltierten Oder-Neiße Radweg mündet. Auf diesem gelangen wir nach etwa 400 m an die Mündung des Lachgrabens in die Neiße und damit zum Ende des Naturschutzgebietes.
Vor der Brücke des Lachgrabens am Oder-Neiße Radweg führt ein Pfad parallel zum Lachgraben zur Brücke, die wir bereits querten.
Vorbei an einigen Gehöften zum Kreuzungspunkt Oberzelzerweg, Grenzerquelle führt der Weg an der Quelle vorbei und endet am Ausgangspunkt in Pusack.
Zum Ausgangspunkt gelangt man entweder mit dem Fahrrad bzw. Auto auf der Landstraße Döbern über Jerischke oder von Forst (Lausitz) über Groß Bademeusel nach Pusack.

 

GPX-Track zum Download